Brokkoli fürs Herz

Die richtigen Zutaten für ein Date zu finden, ist eine echte Herausforderung: Brokkoli? Warum nicht! – Nudeln? Gehen immer. – Erdbeeren? Unbedingt! Und all das bei Kerzenschein. Christina und Manuela probieren es aus, beim [Mohltied!]-Candlelight-Dinner im Restaurant Miral in Eckernförde. Sie hatten es bei „Verguckt“ gewonnen, als dieser besondere Kurzfilmabend für Singles der LGBTI*-Community veranstaltet wurde.

Für die beiden hat das Miral auf Wunsch extra ein veganes Menü zusammengestellt (dazu später mehr). Als Vorspeise gibt es den besagten Brokkoli in Form einer Suppe, anschließend würzige sardische Nudeln und zum Abschluss ein Erdbeer-Pfefferminz-Sorbet. „Köstlich“, sagt die 54-jährige Manuela, „die drei Gänge sind schön hergerichtet und schmecken sehr besonders.“ Das Essen stimmt also schonmal zufrieden – und alles andere an diesem Abend?

Von Nervosität kaum eine Spur. Die zwei Frauen schätzen die ruhige Atmosphäre im Miral, in der sie sich angenehm unterhalten. „Das ist uns wichtig bei so einem Date: dass wir uns wohlfühlen können“, erklärt Manuela aus Kiel, die bereits meint, trotz der Entfernung sicher wieder herzukommen.

Solche Entfernungen sind für 52-jährige Christina eher normal, wenn sie mit ihrem Veggi-Mobil auf Tour ist, über das sich die beiden lange unterhalten. „100 Kilometer beträgt der Umkreis, in dem ich mich damit bewege“, erwähnt sie. Mit dem bunten Imbisswagen ist sie in Schleswig-Holstein unterwegs und bald zum ersten Mal in Hamburg. Pommes, Falafel und Salate bietet sie auf Stadtfesten, Flohmärkten, der Kieler Woche und natürlich am Kieler Christopher-Street-Day an. „Mit regionalen und saisonalen Produkten.“

Manuela, die an der Kieler Uni arbeitet, wird Christina und ihr Veggi-Mobil bestimmt mal bei Gelegenheit aufsuchen. Denn die Zutaten für das Date passen – gutes Essen, lockere Atmosphäre und ein anregendes Gespräch – und beide kommen sich näher. Manuela fasst das Gefühl nach dem gemeinsamen Essen in treffende Worte: „Ich fühle nach diesem Date eine schöne innere Zufriedenheit. Christina ist für mich ein Geschenk. Ich freue mich darüber, einen solch wunderbaren Menschen kennengelernt zu haben. Und ich freue mich auf eine reiche Freundschaft.“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.